Eine GPS-Schnitzeljagd in 3 Schritten selber organisieren

Eine coole GPS-Schnitzeljagd selber organisieren

Entdecke, wie du in 3 einfachen Schritten eine aufregende GPS-Schnitzeljagd organisierst – inklusive gratis Vorlage für Stationen und Rätsel. Starte jetzt mit uns in dein Abenteuer!

In 3 Schritten zur GPS-Schnitzeljagd

Du willst eine eigene, individuelle GPS-Schnitzeljagd organisieren? Dann los: Wir erklären jetzt in 3 einfachen Schritten, wie du vorgehen kannst:

Schritt 1: Die GPS-Koordinaten ermitteln

Der erste Schritt zu deiner GPS-Schnitzeljagd führt über das Ermitteln der Koordinaten deiner Stationen. Dafür brauchst du ein Gerät, was GPS-Daten anzeigen kann – am besten einen PC oder ein Handy.

Und so geht’s:

Die GPS-Koordinaten heraussuchen

Am PC: Bei Google Maps setzt du auf die gewünschten Punkte der Karte per Doppelklick eine Markierung, dann werden dir die GPS-Koordinaten angezeigt.

GPS-Koordinaten am Handy finden

Am Handy: Bei der Vorbereitung mit dem Smartphone tippst du auf die gewünschte Stelle auf der Karte. Die GPS-Koordinaten werden dir im Suchfeld angezeigt.

Die GPS-Koordinaten aller Orte als Liste speichern

Für mehr Übersichtlichkeit kannst du dir die Markierungen als Liste direkt in Google Maps speichern. Die ausgewählten Koordinaten schreibst du dann auf unsere Vorlage für GPS-Rätsel.

Tipp: Sowohl am PC als auch am Handy macht es sich besser, Punkte auf der Karte auszuwählen, die nicht bereits mit Sehenswürdigkeiten oder anderen Orten belegt sind.

Du weißt nicht genau, was du bei der Auswahl der einzelnen Stationen einer GPS-Schnitzeljagd beachten musst? Informiere dich hier, was dabei wichtig ist: „Die Stationen für eine Schnitzeljagd auswählen – Hilfreiche Tipps“.

Schritt 2: Knifflige Rätselideen für deine Stationen

Schritt 1 ist geschafft! Du weißt jetzt, welchen Weg ihr bei eurer GPS-Schnitzeljagd gehen werdet. In diesem Abschnitt liefern wir dir ein paar Ideen für Rätsel und Aufgaben an den einzelnen Stationen:

Variante 1: Eine GPS-Schnitzeljagd mit einfachen Stationsrätseln vorbereiten

Rätsel für jeden Ort

Wähle diese Variante, wenn du wenig Zeit für die Vorbereitung hast: Ergänze auf der Vorlage für deine GPS-Schnitzeljagd noch kleine Rätsel, die die gesuchten Orte umschreiben. Ein paar einfache Rätselideen findest du hier „Eine Schnitzeljagd für Erwachsene organisieren“.

Weiter mit Schritt 3

Variante 2: Eine GPS-Fotorallye organisieren

Das Prinzip: Die Spieler:innen erhalten die Koordinaten der Stationen, müssen an jeder Station ein Foto machen und bekommen am Ende – wenn sie alle Stationen gefunden und jeweils den richtigen Gegenstand fotografiert haben – eine kleine Belohnung.

Tour überlegen

Überlege dir eine Tour auf der es ein paar schöne Fotomotive gibt (ein Denkmal, eine Brücke, ein tolles Gebäude, ein schöner Brunnen, besonders bunte Pflanzen, etc).

Die GPS-Koordinaten ins Handy eingeben

Die Teilnehmer:innen müssen die GPS-Koordinaten in der richtigen Schreibweise – XX.XXXXXX,XX.XXXXXX – in ihr Handy eingeben und zu den gesuchten Orten navigieren.

Am Ziel angekommen

Vor Ort angekommen machen sie ein Foto des gesuchten Gegenstandes mit dem Koordinaten-Zettel als Beweis. Fertig.

Wenn die Spieler:innen Fotos von jeder Station gemacht haben, erhalten sie eine (kleine) Belohnung (ähnlich dem Schatz bei einer Schatzsuche). Zum Beispiel könnte die letzte Station eine Eisdiele (je nach Alter auch Kneipe, Bar etc.) sein und du hast dort vorher vereinbart, dass die Teilnehmer:innen gegen Vorlage aller Bilder ein Eis (Bier, Schnaps, etc.) erhalten.

Weiter mit Schritt 3

Die Handy-Schnitzeljagd - Fertige Abenteuer direkt auf deinem Smartphone!

Tipp: Wenn du es dir leichter machen willst, schau dir mal unsere fertigen Handy-Schnitzeljagden an. Sucht das Rezept für den geheimen Zaubertrank oder rettet den See vor der Vergiftung durch den gemeinen Dr. Toxic. Die Handy-Schnitzeljagden könnt ihr mit der Anyfox-App an jedem Ort spielen.

Koordinaten festlegen, Schatzkarte ausdrucken, loslegen!

Variante 3: Coole Koordinatenrätsel finden

Das Prinzip: Wenn du es den Schnitzeljäger:innen etwas schwieriger machen möchtest, mache aus den Koordinaten selbst ein Rätsel. Die Teilnehmer:innen müssen diese erraten bevor sie die Station finden und ein Foto davon machen können.

Du führst alle Schritte so durch, wie eben beschrieben (Tour ausdenken, Koordinaten ermitteln), allerdings schreibst du die ermittelten GPS-Koordinaten nicht komplett auf die Vorlage sondern lässt ein paar Lücken. Das Team muss die Lücken füllen, errät dann die gesuchten Orte und navigiert dahin.

Das geht so:

GPS-Koordinaten als Rätsel vorbereiten

Du kannst auf der Hinweis-Vorlage für die GPS-Koordinaten ein paar Lücken lassen und dir dafür Rätsel ausdenken. Die Rätsel können zum Beispiel Rechenaufgaben sein, die die gesuchte Zahl ergeben oder du denkst dir Fragen aus, die deine Spieler:innen beantworten können (ein einfaches Beispiel „So alt ist dein:e …“).

Den Schwierigkeitsgrad der Rätsel passt du natürlich an das Alter und die Fähigkeiten deines Teams an. So können auch sehr komplizierte Rechenaufgaben eine einstellige Zahl ergeben. Der Rest funktioniert genauso wie bei der Beschreibung für die Fotorallye.

Du kannst bei der Vorbereitung der einzelnen Stationen noch weitere Rätsel, Hinweise und Aufgaben einbauen. Wie das geht, lernst du jetzt (oder du machst direkt weiter mit Schritt 3).

Variante 4: Rätselfragen in der Umgebung finden

Das Prinzip: Bei dieser Variante denkst du dir mithilfe der Umgebung an den einzelnen Stationen zusätzlich noch Rätsel für dein Team aus.

Bitte beachte: Du solltest ein bisschen mehr Zeit für die Vorbereitung haben und einplanen. Wir erklären das Prinzip am Beispiel einer GPS-Stadtrallye, die wir uns für den Geburtstag einer unserer Töchter im Teenie-Alter überlegt haben.

Und so funktioniert es:

Wir haben uns zuerst eine Tour in unserer Stadt überlegt und sind diese Strecke im Vorfeld einmal abgelaufen. Dabei haben wir uns ein paar Stationen ausgesucht, die für das Geburtstagskind in der Vergangenheit eine wichtige Rolle gespielt haben. Du kannst natürlich auch ganz allgemeine Stationen in deiner Stadt heraussuchen.

Rätselbeispiele aus unserer GPS-Stadtrallye

Uns geht es in diesem Abschnitt vor allem darum, das Prinzip anhand von Beispielen zu erklären, damit du eigene Ideen entwickeln und umsetzen kannst. Eine ausführliche Anleitung zum Finden von Rätselfragen in der Umgebung mit vielen Beispielen gibt es hier: Eine Stadtrallye selber machen.

Beispiel für Umgebungsrätsel bei einer GPS-Schnitzeljagd
Weiteres Beispiel für ein GPS-Rätsel

Die Spieler:innen wissen, welchen Ort sie als nächstes aufsuchen müssen („das Beet“). Auf dem Weg dorthin sollten sie die Umgebung genau beobachten, um die Koordinaten für die darauf folgende Station herauszufinden.

Beispiel für ein Rätsel für eine selbstausgedachte GPS-Schnitzeljagd
GPS-Rätsel für Teenies

Im Bild siehst du ein Beispiel für ein Rätsel. In unserer Planung sind die Teenies gerade an der Musikschule angekommen und müssen die nächste Station erraten.

An der Musikschule selbst finden sie die Hausnummer und tragen diese in die erste Lücke der GPS-Koordinaten ein. Wie viele Jahre das Geburtstagskind ein Instrument gelernt hat, weiß es selbst am besten. Das ist die Lösung für die zweite fehlende Ziffer.

Tipp: Es ist auch möglich, sich Lösungszahlen auszudenken, wenn die Lösung keine Zahl ist: Im Beispiel müssen die Teenies die Zahl einsetzen, die vor dem richtigen Instrument steht. Hätte unser Geburtstagskind Klavier gelernt, wären die letzten beiden Ziffern der GPS-Koordinaten die „32“, bei Flöte die „45“ usw.

Beispiel für ein GPS-Rätsel

Dieses Beispiel funktioniert ähnlich wie das Beispiel oben: Die Kinder müssen die Hausnummern der Musikschule und der Schule des Geburtstagskindes eintragen.

Die richtige Lösung auf die Frage nach dem Instrument ergibt die letzte fehlende Ziffer für die gesuchten GPS-Koordinaten.

Die GPS-Schnitzeljagd zu Hause in Ruhe planen

Wenn du ein persönliches Abenteuer für eine Gruppe guter Freund:innen oder Familienmitglieder organisierst, kannst du die GPS-Schnitzeljagd natürlich auch noch um alte Fotos oder persönliche Erinnerungen ergänzen.

Im Beispiel mussten die Teenies ein aktuelles Selfie machen. Die Freude war natürlich riesig (bzw. das Gekreische war laut), als sie das Selfie direkt mit einem Zuckertütenbild des Geburtstagskindes vergleichen konnten.

Zurück zur Übersicht: Eine GPS-Schnitzeljagd organisieren

Schritt 3: Die GPS-Schnitzeljagd planen und verstecken

Wenn du die Rätselfragen, Hinweise und Aufgaben für alle Stationen gefunden hast, gehe die Jagd noch einmal komplett durch und beantworte für jede Station die folgenden Fragen:

Gibt es immer eine Logik, mit der das Team von Station zu Station findet?
Stimmt die Reihenfolge der Fragen, Stationen und Rätsel?
Liegen an jeder Station immer die Informationen vor, die die Spieler:innen zum Lösen der Rätsel benötigen?
Die GPS-Koordinaten in Umschlägen verpacken

Alle Rätsel und Hinweise verpackt? Dann kann es ja losgehen!

Passt alles? Dann verpackst du die Rallye in Umschläge. Das Rätsel für die erste Station kommt in den Umschlag mit der Aufschrift „Start“, das Rätsel für die 2. Station kommt in den Umschlag mit der 1 usw.

Die Zahlen für die Umschläge findest du ebenfalls in unserer Vorlage zur Vorbereitung einer GPS-Schnitzeljagd.

Die Umschläge verstecken

Ob du die Umschläge direkt am Start übergibst oder vor Ort versteckst, bleibt dir überlassen. Aufsuchen müssen die Spieler:innen alle Orte ja sowieso.

Tipp: Mache dir auf jeden Fall eine Liste mit den einzelnen Stationen, damit du nicht durcheinander kommst (z. B. welcher Umschlag muss wo versteckt werden). Mithilfe dieser Liste kannst du (oder eine andere eingeweihte Person), die Umschläge für deine GPS-Rallye ggf. verstecken.

Notizzettel für die GPS-Koordinaten

Bonus: Vorlage für GPS-Rätsel

Du kannst diese Vorlage für die Koordinaten und die GPS-Rätsel nutzen. Schicke die Spieler:innen damit auf deine megacoole GPS-Schnitzeljagd.

Wir wünschen dir viel Spaß bei der Planung deiner GPS-Schnitzeljagd und allen Teilnehmer:innen ein tolles Abenteuer!

Zurück zur Übersicht: Eine GPS-Schnitzeljagd organisieren

Den AnyfoX-Newsletter abonnieren

Der Anyfox-Newsletter

Abonniere jetzt unseren Anyfox-Newsletter. Dann erfährst du sofort, wenn es eine neue Handy-Schnitzeljagd für die Anyfox-App gibt und erhältst einmalig 20% Rabatt auf deine nächste Handy-Schnitzeljagd von Anyfox.

Was ist eine GPS-Schnitzeljagd?

Eine GPS Schnitzeljagd ist eine moderne Form der Schnitzeljagd oder Schatzsuche, bei der Teilnehmenden GPS-Geräte oder Smartphone-Apps verwenden, um Koordinaten zu finden und Rätsel zu lösen, die sie zu einem bestimmten Ziel oder zu einem versteckten Schatz führen.

Dieses Abenteuerspiel kombiniert traditionelle Elemente der Schnitzeljagd, wie das Lösen von Rätseln und das Finden von Hinweisen, mit moderner Technologie und ermöglicht es der Spielerleiter:in die Vorbereitung von zu Hause aus zu erledigen.

Was ist Das perfekte Alter für eine GPS-Schnitzeljagd?

Eine GPS-Schnitzeljagd ist grundsätzlich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ein richtig spannendes Abenteuer. Da jüngere Kinder in der Regel noch kein eigenes Handy haben, empfehlen wir die Vorbereitung einer richtigen GPS-Rallye für Kinder ab etwa 10 Jahren. Für jüngere Kinder ist (zum Beispiel beim Kindergeburtstag) eine klassische Schatzsuche mit Schatzkarte, Zettel-Hinweisen und Schatz am Ziel ein richtig tolles Erlebnis. Hier gibts übrigens noch viele Tipps für eine Schnitzeljagd für Erwachsene.

Wie viele Personen können bei einer GPS-Schnitzeljagd mitmachen?

Es gibt aus unserer Sicht keine Begrenzung der Personenzahl. Unsere Tipp: Wenn du ein Abenteuer für eine Gruppe mit mehr als 10 Personen planst, empfehlen wir die Aufteilung in mehrere Teams.

Wieviel Zeit sollte ich für die GPS-Schnitzeljagd einplanen?

Das hängt natürlich ganz maßgeblich davon ab, was für ein Zeitfenster euch zur Verfügung steht und wie jung und fit deine Gruppe ist. Nach unserer Erfahrung sind 90 – 120 Minuten, also etwa 1,5 – 2 Stunden eine gute Dauer für eine GPS-Schnitzeljagd.

Wie viele Stationen sollte ich einplanen?

Nach unserer Erfahrung sind bei einer Tour mit großen Kindern bzw. Erwachsenen 5 bis 8 Stationen bei einer Schatzsuche vollkommen ausreichend.

Wie lang sollte die Tour sein?

Rechne damit, dass ihr euch an jeder Station im Durchschnitt etwa 5-10 Minuten aufhalten werdet. Wenn du 6 Stationen planst und davon ausgehst, dass ihr in einem Tempo von 4 Kilometern pro Stunde lauft (bei einem gemütlichen Spaziergang), sollte deine Tour nicht viel länger als 3 Kilometer sein. Dann seid ihr etwa 90 Minuten unterwegs.

Kann ich eine Schnitzeljagd auch mit weniger Aufwand vorbereiten?

Klar, du kannst dir zum Beispiel die fertigen Geocaching-Touren in deiner Umgebung mal anschauen. Geochaching ist ein großer Spaß für Kinder und Erwachsene, es gibt immer einen kleinen Schatz zu finden (Achtung: den müsst ihr aber immer wieder zurücklegen) und die Routen sind meist schon gut erprobt. Vielleicht hast du Glück und findest ein paar tolle Caches in deiner Nähe! Mehr zum Thema Geocaching.

Die Handy-Schnitzeljagd - Fertige Abenteuer direkt auf deinem Smartphone!

Eine fertige GPS-Schnitzeljagd nutzen

Alternativ kannst du auch auf eine fertige Handy-Schnitzeljagd von Anyfox nutzen, zum Beispiel „Der Zaubertrank” oder „Der vergiftete See”.

Bei beiden Rallyes werden die Teilnehmenden anhand der vorher festgelegten GPS-Koordinaten eine bestimmte Route entlang geschickt, auf der sie spannende Rätsel lösen müssen, die in eine passende Geschichte eingebunden sind.

Tipp: Fertige Schatzsuchen mit Schatzkarte für jeden Ort und passender Geschichte zu unterschiedlichen Mottos für Kinder gibt es bei ausgefuxt.de.

Zu welchen Anlässen passt eine GPS-Schnitzeljagd?

Ihr könnt so eine GPS-Rallye eigentlich immer dann vorbereiten, wenn ihr eine Veranstaltung oder ein Event mit einer Gruppe von Personen plant, die Spaß am Rätseln hat und sich ein bisschen bewegen soll / will. Das kann ein Kindergeburtstag sein, ein Geburtstag von Erwachsenen, ein Teamevent, eine Tagung oder eine Firmenfeier.

Brauchen wir eine spezielle Ausrüstung für unsere GPS-Schatzsuche?

Ihr braucht keine spezielle Ausrüstung, ein GPS-fähiges Smartphone reicht vollkommen aus. Diese Funktion ist in allen Smartphones standardmäßig integriert und die meisten Menschen haben heutzutage ein Handy.

Denkt außerdem daran, etwas zu trinken mitzunehmen und achtet auf passendes Schuhwerk für einen längeren Spaziergang (diese Hinweise verstehen sich eigentlich von selbst, aber wenn ihr die Rallye mit Kindern antretet, könnt ihr das ja vorher zumindest nochmal prüfen).

Wir hoffen, wir konnten dir mit unseren Tipps und Anregungen helfen und wünschen dir und den Teilnehmer:innen viel Spaß bei eurer GPS-Schnitzeljagd! Wir drücken die Daumen, dass es ein tolles Erlebnis wird!

Autorin

Autorin: Mandy Kriese

Mandy Kriese hat 3 Kinder und ist unterdessen Expertin im Entwickeln, Testen und Spielen von Schatzsuchen. Seit 2019 betreibt sie gemeinsam mit Jördis Heizmann das Portal AusgefuXt – Schatzsuchen & mehr auf dem Schatzsuchen für Kindergeburtstage verkauft werden. Im Jahr 2023 kam dann das Portal AnyfoX für Handy-Schnitzeljagden dazu.

Mehr zu unserem Team erfahrt ihr hier.